Besser leben - Susanne Prosser

Beziehung verbessern: Was können Sie selbst dafür tun?

Vom Partner erwarten wir oft, dass er sich so verhält, wie wir es uns wünschen. Doch wie sieht es mit uns selbst aus? Wer die Beziehung verbessern will, darf bei sich selbst anfangen.

„Suche nicht nach dem perfekten Partner, sei der perfekte Partner“, ist das Credo von Harville Hendrix, dem Autor des Buches „So viel Liebe wie du brauchst“ und Begründer der Imago Beziehungstherapie.

Wie sieht es bei Ihnen in der Praxis aus: Denken Sie sich oft: „Wenn mein Schatz doch das und das machen würde, dann könnte ich … dann würden wir …“?

Wenn Sie sich darin wiederfinden, seien Sie beruhigt – Sie sind damit nicht alleine. Viele Beziehungsprobleme haben ihren Ursprung darin, dass wir ständig Erwartungen an den anderen stellen, wobei wir oft selbst nicht das geben, was wir vom Partner erwarten und einfordern. Hendrix ist der Ansicht, dass wir das bekommen können, was wir auch selbst zu geben bereit sind. Eine der wichtigsten Fragen für eine bewusste Beziehung also ist: „Was bin ich selbst bereit, aus meiner Fülle zu geben?“

Der Magic Trick ist: Sobald wir uns selbst ändern, kann sich auch der Partner ändern. Wenn wir uns anders verhalten, hat das viel mehr Wirkung, als alles vom Partner alles einzufordern, was einem selbst und der Beziehung fehlt.

Diese 3 effektiven Strategien helfen, die Beziehung zu verbessern:

1. Den Partner schätzen

Viele Beziehungen zerbrechen, weil beide Partner irgendwann aufgehört haben, einander wertzuschätzen. Sagen Sie Ihrem Partner/Ihrer Partnerin so oft und so konkret wie möglich, was Ihnen an ihm/ihr und seinem/ihrem Verhalten gut tut – und warum. Zum Beispiel: „Ich weiß zwar nicht, wie du das so schnell hinbekommen hast, aber du erleichterst meinen Tag damit sehr. Vielen Dank dafür!“

2. Den anderen sein lassen, um die Beziehung zu verbessern

Oft erwarten wir, dass der Partner immer genau so sein und denken muss wie wir. Doch wer jemand anderen verändern möchte, bewirkt oft das Gegenteil. Was hilft, um die Beziehung zu verbessern: Den Anderen so nehmen, wie er ist. Und akzeptieren, dass er/sie eben anders ist. Der Rest ergibt sich dann oft von selbst!

3. Sich um sich selbst kümmern

Wer sich gut um sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse kümmert, muss weniger vom Partner verlangen. Wer selbst mit sich im Einklang ist, kann aus freiem Herzen geben, ohne zu erwarten, dass der Partner den ganzen Hunger stillt.

Fotocredit Titelbild: iStock.com/vanko_Brnjakovic


Wir sind für Sie da! ×
Herzlich willkommen bei Instahelp. Haben Sie ein persönliches Anliegen oder Fragen zu Instahelp?
Unser Welcome Assistant steht rund um die Uhr zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!