Gesund im Job - Sascha Brandenburg

Teamgeist fördern: So wird aus einer Abteilung ein Team

Menschen, die in einem Unternehmen an einer Sache arbeiten, bilden noch lange kein Team – die meisten dürften das aus eigener, leidvoller Erfahrung wissen. Aber sie können es werden. Die Stichwörter heißen Teamgeist und Teamentwicklung. Mit diesen Methoden und Übungen wecken Sie bei Ihren Mitarbeitenden den Teamgeist und fördern eine fruchtbare Arbeitsatmosphäre.

Teamgeist fördern: So gelingt es

Voraussetzung und Grundlage jeder Teamarbeit ist der Teamgeist. Daher ist es bei der Teamentwicklung und Teambildung unerlässlich, den Teamgeist zu fördern. Dabei kann es zu Beginn hilfreich sein, die auf den ersten Blick ganz banal erscheinende Frage zu klären: Was ist Teamgeist?

Teamgeist ist auf der individuellen Ebene die Bereitschaft und das Vermögen, gemeinsam mit anderen konstruktiv an der Erreichung eines Ziels zu arbeiten. Teamgeist ist keine separate Eigenschaft, sondern ein Bündel von kommunikativen und sozialen Fähigkeiten auf der Mitarbeiter- wie auf der Führungsebene.

4 wichtige Tipps zur Teamentwicklung

Teambildung

Ein Team entsteht nicht qua Diktat von oben, sondern muss sich aufbauen: die Teammitglieder sind Persönlichkeiten, die sich und ihre Rollen kennen lernen und gegenseitiges Vertrauen entwickeln müssen. Das heißt nicht, dass alle gute Freunde werden müssen, aber sie sollten sich gegenseitig in ihren klar abgegrenzten Funktionen respektieren und unterstützen (Wie Sie Konflikte am Arbeitsplatz erfolgreich bewältigen). Damit die Rollen innerhalb des Teams effektiv und fokussiert ausgeübt werden können, braucht es natürlich eine gute Struktur und Organisation, die neben der Verteilung der Aufgabenbereiche auch darauf geachtet hat, dass das Team nicht zu groß und nicht zu klein ist.

Team-Ziele formulieren

Wenn Sie aus einer Abteilung ein Team machen wollen, müssen alle an einem Strang ziehen, also die Richtung kennen. Es ist essenziell, dass gemeinsame und individuelle Ziele formuliert werden. Oft lohnt es sich, leichter und schneller erreichbare Zwischenziele auszurufen. Um die Teamentwicklung und Teamarbeit zu stärken bzw. auf einem hohen Niveau zu halten, ist ein beständiger Informationsaustausch und flexibles Handeln unabdingbar: Wie ist der aktuelle Stand, wo hakt es, wer braucht Unterstützung? So können Probleme identifiziert und Fehlentwicklungen rasch behoben werden, bevor sie wirklich zum Tragen kommen. Zudem helfen regelmäßige Besprechungen, den Teamgeist zu fördern.

Verantwortung und Motivation

Ein gutes Team zeichnet sich dadurch aus, dass seine Mitglieder sich nicht nur für ihren eigenen Aufgabenbereich, sondern für den gesamten Erfolg des Teams verantwortlich fühlen.

 
Dies erreicht man nicht nur durch präzise Zielvorgaben und eine angenehme Arbeitsatmosphäre, sondern v.a. auch durch Teamgeist fördernde Motivation – eine Aufgabe für Führungskräfte. Mitarbeiter-Motivation reicht von der Anerkennung und Wertschätzung bis hin zu vertrauensbildenden und erlebnisorientierten Teambuilding-Aktivitäten. Welche Methoden sich zur Teamentwicklung am besten eignen, kommt auf das Team und den Aufgabenbereich an. Last but not least: Erfolge gemeinsam feiern! Das gilt auch für wichtige Zwischenergebnisse.

Klassische Fehler bei der Teamentwicklung vermeiden

Als Teamchef sollten Sie darauf achten, dass Sie und andere aus Ihrem Team klassische Fehler vermeiden, die der Teamentwicklung und dem Teamerfolg im Weg stehen. Ganz oben auf der Liste stehen die bei erfahrenen Chefs und Mitarbeitenden gern gepflegten Eigenschaften Arroganz und Ignoranz. Um den Teamgeist zu fördern und das verfolgte Ziel zu erreichen, braucht es Wachsamkeit den eigenen Fehlbarkeiten gegenüber: Niemand ist unfehlbar, manchmal wissen es andere besser und nur weil etwas schon immer so war, heißt das nicht, dass es heute anders nicht auch besser gehen könnte. Zudem sollten Sie als Teamleiterin oder Teamleiter darauf achten, dass alle – vor allem Sie selbst – die im Team geltenden oder gemeinsam vereinbarten Regeln einhalten. Doppelte Standards sind dem Teamgeist nicht förderlich.

Teamgeist fördern ist der Weg zur Teamentwicklung

Erfolg ist Teamarbeit, denn gemeinsam erreicht man mehr.

 
Dass dies schon lange bekannt ist, nimmt nichts von der Aktualität und Relevanz dieses Leitprinzips – v.a., weil es bis heute viel zu selten wirklich umgesetzt wird. Mit diesen ersten Schritten können Sie in Ihrer Abteilung den Teamgeist fördern und Ziele effizienter erreichen – probieren Sie es aus, es lohnt sich!

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Förderung des Teamgeistes gemacht? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Fotoquelle: (c) iStockphoto.com/Rawpixel


Die Artikel im Instahelp Online-Magazin leben von persönlichen Geschichten und Erfahrungen. Wir möchten unseren Autoren die Freiheit geben, Ihre eigenen Gedanken zu äußern. Die Artikel bringen somit die persönliche Meinung der Autoren zum Ausdruck und spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Instahelp wider.


Wir sind für Sie da! ×
Herzlich willkommen bei Instahelp. Haben Sie ein persönliches Anliegen oder Fragen zu Instahelp? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und antworten Ihnen innerhalb von zwei Minuten.