Beziehung - Instahelp

Wie geht’s dir? – Lassen Sie uns ehrlich über Ups and Downs in Beziehungen reden

 

“Beziehungen sind wunderschön. Diese Entscheidung füreinander ist ein riesengroßes Geschenk, aber es steckt auch Arbeit dahinter.”

 

 
In einer langjährigen Beziehung lernt man sich kennen. Mit allen Stärken und Schwächen. Man entdeckt Seiten, die bewirken, dass man sich noch mehr verliebt und manchmal kommen Eigenheiten hervor, wegen derer man aus der Haut fahren möchte.

Beziehungen entwickeln sich immer anders, als man sie sich vorstellt. Es ist unglaublich wichtig, dass man den Partner oder die Partnerin so annimmt, wie er/sie ist – mit allen Ecken und Kanten. Respekt und Wertschätzung sind zentrale Werte für uns – weg von dem Gedanken “wie sollte er/sie sein” und die Person einfach sie selbst sein lassen. Das Wunderbare an einer Partnerschaft ist, dass es immer spannend bleibt. Es kommen immer wieder neue Herausforderungen, denen man sich gemeinsam stellen darf. Das schweißt unglaublich zusammen und stärkt das Vertrauen ineinander. Man entwickelt sich gemeinsam weiter.

Beziehungen sind wunderschön. Diese Entscheidung füreinander ist ein riesengroßes Geschenk, aber es steckt auch Arbeit dahinter. Es kann in der besten Beziehung immer wieder passieren, dass beide gestresst, verärgert oder stur sind und sich einfach nicht gut fühlen. Wenn man lange miteinander lebt, weiß man, dass der andere da ist. Auch wenn man selbst gerade nicht so funktioniert. Das Zusammensein ist oft kurvenreich und herausfordernde Phasen kommen in Wellen. Aber selbst wenn es einmal bergab geht, muss man es nicht beenden.

Im Laufe einer Beziehung tritt Routine ein. Das ist für manche Abläufe praktisch, aber es ist wichtig, dass es in gewisser Weise immer spannend bleibt, man magische Momente sucht und findet. Im Alltag konfrontieren uns volle Terminkalender, ohne Zeit für die Beziehung eingeplant zu haben.

Für eine gesunde Beziehung ist es wichtig, regelmäßig frischen Wind reinzubringen und seine Beziehung zu beleben.

 
Was uns dabei hilft sind kleine Abenteuer. Bewusste Date-Nights, auf Reisen gehen, eine neue Sportart ausprobieren. Einfach etwas Neues erleben und die Situationen gemeinsam meistern. Das ist Teamwork und schweißt unglaublich zusammen. Mikro-Abenteuer kann jeder finden, um seine Beziehung wieder lebendig zu machen.

Uns sagt man oft, dass wir immer glücklich aussehen. Als Paar konnten wir bisher grundsätzlich immer glücklich sein. Denn zum Glücklichsein gehören Ups und Downs einfach dazu. Wenn wir schlechtere Zeiten erleben, dann weil wir zu wenig Zeit füreinander hatten und aufgehört haben uns zu erzählen, wie es uns wirklich geht. Das geht meist langsam und schleichend. Man ist auf sich selbst fokussiert, entfernt sich und verliert aus den Augen, was den anderen gerade beschäftigt. Dann ist es an der Zeit, auf Pause zu drücken und wieder aktiv zueinander zu finden. Man muss lernen, immer wieder bewusst aufeinander zuzugehen, dem anderen zuzuhören und selbst zu erzählen, wie es einem geht. – Ganz ehrlich, mit allem was dazugehört.

Es ist generell wichtig, dass es im engsten Kreis vertraute Personen gibt, mit denen man über Probleme reden kann. Und manchmal ist es gut, wenn eine neutrale Person einen Blick drauf wirft – als zusätzliche Säule zu Familie, Freunden und Partner. Ganz gleich, ob es die Beziehung betrifft oder nur einen selbst. Die Beziehung kann nur funktionieren, wenn es beiden gut geht. Nahestehende Personen können Probleme nicht immer ganz so verstehen, wie man sie gerade erlebt. Dafür gibt es Experten mit professioneller Ausbildung, die mit ihrer Expertise und ihrem Blick von außen dabei unterstützen, Probleme zu verstehen. Durch solche Gespräche kann man ganz andere Seiten von sich selbst erkennen, den anderen besser verstehen und so wieder zueinander finden.

Unsere Vision ist, dass wir mit 80 Jahren händchenhaltend durch den Park spazieren. Dann werden es andere Themen sein, die uns beschäftigen. Aber wir wünschen uns, dass wir diesen Rucksack gemeinsam schultern. Zu zweit durchs Leben gehen, uns wirklich aufeinander verlassen zu können, ein echtes Team zu bilden und zu wissen, dass man nicht auf sich allein gestellt ist.
 
 
Die Personen stehen in keinem direkten Zusammenhang mit Instahelp, bringen jedoch Erfahrung mit Instahelp oder psychologischer Beratung/Therapie vor Ort mit. Sie möchten mit ihren persönlichen Geschichten auf die Wichtigkeit der mentalen Gesundheit aufmerksam machen und andere dazu ermutigen, in herausfordernden Situationen professionelle Unterstützung zu nutzen. Dafür leihen sie uns ihre Stimmen.