Familie - Nicole Inez Fuchs

Trennung mit Kindern – Tipps für die Zeit nach der Scheidung

Gemeinsame Zukunftspläne, vergangene Erlebnisse, ehemals große Gefühle und Hoffnung sind mit einem Tag dahin. Eine Scheidung ist für alle Betroffenen schmerzhaft und belastend. Besonders eine Trennung mit Kindern gestaltet sich häufig nicht einfach. Viele vergessen, dass sie am meisten unter dem Beziehungsende leiden. Umso wichtiger ist es, dass Eltern nach der Trennung fair miteinander umgehen. Vor allem aber, dass sie auf die Gefühle und Gedanken ihrer Kinder eingehen. Wie der Umgang miteinander nach der Trennung gelingt, erfahren Sie in diesem Artikel.

In Österreich wird jede zweite Ehe geschieden, in Deutschland jede dritte. Sie sehen also, Sie sind mit Ihrer Situation nicht alleine. Auch wenn sich eine Scheidung meist schon länger vorweg abzeichnet, ist sie eine belastende Situation für die gesamte Familie. Wo einst starke Gefühle waren, kann ein Rosenkrieg entstehen. Wenn Sie sich jedoch als Expartner um das Wohl ihrer Kinder sorgen, gibt es Möglichkeiten, um dies zu vermeiden. Eine Trennung mit Kindern erfordert von beiden Seite erwachsenes Verhalten. Selbst wenn der Schmerz tief sitzt, tragen Sie als Eltern Verantwortung für Ihren Nachwuchs.

Trennung mit Kindern – Tipps nach der Scheidung

Wie geht es nach der Scheidung weiter?

Wie sich der Kontakt zum Expartner nach der Scheidung weiter gestaltet, entscheidet sich oft schon vor der Scheidung. Bei der Scheidung wird zwar das Sorgerecht vereinbart und viele weitere gesetzliche Bedingungen, doch das Zwischenmenschliche entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Ex. Besonders bei einer Trennung mit Kindern ist ein fairer Umgang miteinander wichtig. Bedenken Sie dabei immer: Kinder sind häufig die Leidtragenden, obwohl sie keine Verantwortung für das Scheitern der Ehe tragen. Was nicht heißen soll, dass die Trennung zu verurteilen ist. Gestalten Sie den Kontakt so friedvoll wie möglich:

  • Kommunizieren Sie offen, ehrlich und respektvoll
  • Halten Sie sich an Abmachungen
  • Treffen Sie Entscheidungen bezüglich Kindern gemeinsam
  • Spielen Sie sich nicht gegenseitig aus
  • Halten Sie Ihre Kinder von den Problemen raus

Trennung mit Kindern: Wie soll ich es meinen Kindern erklären?

Erklären Sie Ihrem Kind, dass die Scheidung nichts mit ihm zu tun hat und, dass es mit seiner Situation nicht alleine ist und es vielen Kindern so geht. Versichern Sie ihm, dass beide Elternteile da sein werden und sich daran nichts ändern wird. Geben Sie ihm konkrete Vorstellungen davon, wie sich die Zukunft gestalten wird. Treten Sie als Paar auf und unterlassen Sie Schuldzuweisungen oder Manipulationen. Gehen Sie auf die Fragen, Sorgen und Gefühle Ihres Kindes ein. Sollten Sie mit der Situation überfordert sein, holen Sie sich Tipps bei Experten oder Personen, die bereits eine Trennung mit Kindern hinter sich haben.

In der Grafik finden Sie eine Zusammenfassung, wie Sie Ihrem Kind die Scheidung erklären können:

Kinder und Trennung

 

Wie soll ich mich meinem Ex gegenüber verhalten?

An einer Trennung sind beide Partner beteiligt. Häufig ist sie der einzige Ausweg und im Endeffekt sind danach alle glücklicher. Auch, wenn anfangs wahrscheinlich Liebeskummer und Trennungsschmerz vorrangig sind, wird auch dies vergehen. Sollten Sie Gefahr laufen, Ihrem Expartner gegenüber starken Groll zu hegen, denken Sie daran: Irgendwann waren da Gefühle und Gründe, warum Sie eine Ehe eingegangen sind. So schwer es manchmal in der Kränkung fallen mag: Ohne einen fairen und respektvollen Umgang leidet die gesamte Familie darunter. Bestimmt wollen Sie aber positiv in die Zukunft blicken und wieder Freude am Leben haben.

Trennung mit Kindern: Wie kann ich den Trennungsschmerz verarbeiten?

Sind keine Kinder im Spiel, fällt es leichter, sich nach der Scheidung vom Expartner zu distanzieren. Bei einer Trennung mit Kindern hingegen, kann man seinem Ex nicht einfach aus dem Weg gehen. Den Verflossenen zu sehen und gleichzeitig den Trennungsschmerz zu verarbeiten, ist sicher nicht einfach. Dennoch möglich. Geben Sie sich die Möglichkeit, sich innerlich zu der Situation zu distanzieren. Lassen Sie den Schmerz und die Trauer zu und gehen Sie damit um. Akzeptieren Sie, dass es nun vorbei ist: Sie können sich nun auf den neuen Lebensabschnitt freuen.

Eine Scheidung ist für die gesamte Familie ein einschneidendes Erlebnis, das von vielen Gefühlen begleitet wird. Sollten Sie mit Ihrer Situation alleine nicht zurechtkommen, reden Sie mit Ihren Angehörigen oder Freunden darüber. Wenn Sie dennoch das Gefühl haben, nicht weiterzuwissen, kontaktieren Sie Experten. Diese haben viel Erfahrung mit Trennungen und helfen Ihnen weiter auf Ihrem Weg Richtung Zukunft.

 

Quellen: 
https://www.sozialdynamik.at/artikel/trennung-mit-kindern-wie-verhalte-ich-mich-richtig/
https://www.familienberatung.gv.at/trennung-scheidung/
https://www.elitepartner.at/magazin/meistern/trennung-trotz-kindern/
https://www.familienhandbuch.de/familie-leben/schwierige-zeiten/trennung/trennungkinderwollenwissenwieesweitergeht.php
https://www.rainbows.at/tipps-trennung-scheidung/

Fotoquelle: (c) pixabay.com/users/greyerbaby

Psychologische Beratung Online Ohne Wartezeit:
Wir verbinden Sie mit Top-Psychologen online