Selbstwert - Susanne Prosser

Intuition: Ihre innere Führerin, die immer da ist

In Zeiten der Ausgangsbeschränkungen fühlen sich viele Menschen alleine, haben womöglich Angst um ihre Gesundheit oder ihre ganze Existenz. Jetzt ist eine wunderbare Zeit, um wieder Vertrauen zu finden und eine große, stille Kraft zu entdecken: Die Intuition ist die innere Stimme, mit der wir immer in Kontakt treten und auf die wir zählen können. Die Intuition weist unseren Weg, tröstet, heilt und beschützt. Jetzt und auch später, wenn diese Ausnahmesituation vorüber ist! 

Wir sind auf eine gewisse Art und Weise aufgewachsen, erzogen und damit “programmiert” worden, wir haben bestimmte Erfahrungen gemacht und daraus Gefühle erfahren, aus denen wir bewusst oder unbewusst Gedankengänge, Glaubenssätze und ganze Glaubensmuster über uns selbst und die Welt abgeleitet haben. Wir haben also beispielsweise Vorstellungen darüber entwickelt, wer, was oder wie wir glauben zu sein oder sein müssen und auch darüber, was wir können oder nicht und wo unsere Grenzen sind.

Darüber hinaus stellt der Alltag gewöhnlich hohe und komplexe Anforderungen, und unser Gehirn ist ständig damit beschäftigt, Situationen auf Basis unserer gemachten Erfahrungen und unserer eigenen Überzeugungen zu bewerten, damit wir die – vermeintlich für uns richtigen – kleinen und großen Entscheidungen treffen können. In Zeiten wie diesen sind wir emotional besonders gefordert. Die Unsicherheit ist groß, jeden Tag ereilen uns neue Meldungen über die Medien, Fake-News kursieren und mit vielen Menschen, die uns wichtig sind, sind wir nur telefonisch in Kontakt. Oft kommen auch noch reale Sorgen um die eigene Existenz ins Spiel, was in der Frage mündet: “Wie soll das alles weiter gehen?”

Die 5 Formen der Intuition

Unter all dem Lärm aus Gedanken, Ängsten, Erwartungen und Überzeugungen verbirgt sich eine Quelle der inneren Weisheit, die meistens überhört wird: Die Intuition. Viele Menschen haben die Verbindung zu dieser inneren Stimme überhaupt verloren. Doch jeder kann wieder Kontakt zur Intuition aufnehmen, und sich immer wieder und wieder mit ihr verbinden. Und: Je öfter wir Kontakt zu unserer Intuition aufnehmen, desto natürlicher wird es für uns. Und irgendwann spricht sie laufend wie von selbst zu uns, wir sind also mit unserer Intuition im Fluss.

Apple-Gründer Steve Jobs zum Beispiel sah seine Intuition als seinen besten Berater – alle seine Entscheidungen traf er auf Basis dieser inneren Führung. Die Intuition kann uns auf fünf verschiedene Arten begegnen:

  1. Als warnende Stimme
  2. In Form einer besonderen Verbindung
  3. Als Inspiration,
  4. In Form von Unterstützung, wenn wir nicht weiter wissen
  5. Wenn scheinbar zufällig die richtigen Dinge im Leben geschehen, die uns weiterbringen und wachsen lassen.

Durch Meditation die innere Stimme entdecken

Wie können wir also mit unserer Intuition in Kontakt treten? Meditation ist die Grundlage, denn sie entspannt den Körper und macht den Kopf von Gedanken und Gefühlen frei. Nun gibt es verschiedene Techniken. Sie können zum Beispiel, wenn Sie den entspannten, meditativen Zustand erreicht haben, eine Frage stellen, zu der Sie selbst die Antwort nicht wissen. Atmen Sie bei geschlossenen Augen tief weiter und warten Sie, bis Bilder aus Ihrem Unbewussten auftauchen. Diese Bilder sind manchmal ziemlich „verschlüsselt“, es ist also nicht immer sofort klar, was sie bedeuten. Sie können an dieser Stelle Ihre innere Stimme weiterfragen, wofür dieses Bild oder Symbol steht. Wichtig ist bei einer Intuitions-Meditation, wirklich allen Informationen, die aufkommen, Beachtung zu schenken und die Bilder fließen zu lassen und selbst vollkommen frei und ohne Erwartungen und Bewertungen zu sein.

Treffen Sie Ihr höheres Selbst

Wenn Sie möchten, können Sie sich auch vorstellen, dass Sie zum Beispiel in einem Park, an einem Strand etc. spazieren gehen und dort ihren inneren Führer, Ihr sogenanntes „höheres Selbst“, antreffen. Das höhere Selbst ist Ihr wahres Selbst, die kreative und schöpferische Essenz, die frei von familiären oder gesellschaftlichen Programmierungen ist und Ihnen Hinweise für ein sinnvolles und erfülltes Leben gibt.

Achten Sie darauf, in welcher Form Ihr Selbst Ihnen intuitiv in ihrem Bewusstsein in Erscheinung tritt! Vielleicht ist es ein alter, weiser Mann oder eine Frau, vielleicht eine ältere Version Ihrer selbst, vielleicht ein Engel oder eine Figur.  Sie können dann direkt mit Ihrer Intuition sprechen, einen inneren Dialog beginnen, und alle Fragen stellen, zu denen Sie Antworten suchen.

Verbinden Sie sich immer wieder und wieder mit Ihrer Intuition, Ihrem höheren Selbst. Wenn Sie einmal etwas Übung haben, achten Sie während des Alltages darauf, wenn Ihnen plötzlich neue Ideen oder „Geistesblitze“ oder Aha-Momente kommen und Sie in der Sekunde scheinbar aus dem Nichts heraus auf einmal wissen, was zu tun ist. Nehmen Sie diese wichtig – sie könnten Sie schon bald einen entscheidenden Schritt näher an Ihre Ziele bringen!

 

Fotocredit Titelbild: Unsplash